Vojtech Kopecky
videografisch festgehaltene Erinnerungen
gewinnen zunehmend an Bedeutung

geboren wurde ich im Jahre 1947.

Zunächst den Blick auf die Instrumente geworfen, fing ich zuerst an, Filme mit der 8mm-Kamera aufzunehmen. Dann etwas später reizten mich S-8 und S-16. Nach einiger Zeit folgten die Formate Video-8, High-8, S-VHS bishin zu DV-Kameras der Hersteller Sony und Panasonic, die ich genauso fasziniert benutzte.

Heute verwende ich die Camcorder XA-10 und XA-20 mit voller Auflösung des Herstellers Canon. Die Filme schneide ich mit Adobe-CS6.
Die neuen Technologien im Blick, erweiterte ich seit Ende 2015 meinen Instrumentenfundus um eine Sony AX-100-4k. Die Bandbreite bis zur hochwertigen Cine-Auflösung ist damit vollständig abgerundet.

Aus persönlichem Interesse heraus bin ich in zwei ver- schiedenen Clubs Mitglied geworden:
VMUC - erster*video*machine*user*club e.V.
Film- & Videoclub Aachen e.V.

2015 wurde ich erneut -nach 3-jähriger Pause- Mitglied beim Videoclub Aachen.

 
Meine Schwerpunkt sind im beruflichen Bereich "Industrie- & Werbefilme", darüber hinaus im privaten Bereich die "Reisefilme". Letztere entstehen teilweise auch während meiner beruflichen Reisen.

Meine größten Filmerfolgserlebnisse erfuhr ich durch den BDFA. Bei den Austragungen der Bundesfilmfestivals 1993 und 1995 wurden mir jeweils Medaillen verliehen.

1995 musste ich meine Aktivität als Videograph für einige Zeit unterbrechen, da andere berufliche Tätigkeiten an Priorität zugenommen hatten.

Seit 2012 bin ich nun mit Reisefilme für YouTube erneut wieder dabei.
Einen "Ersten Preis" in diesem Jahr brachte mir bereits der Reisefilm „Halong Bucht“ - verliehen durch die Organisation Asiatica.

Ich möchte Sie außerdem herzlich einladen, meine private Homepage zu besuchen. Hier geht es ausführlich um das Thema Reisefilme - weitere Themen und Ereignisse finden Sie ebenfalls dort ...

Vojtech Kopecky
  [Beitrag: 1.221.kopecky-v.btg.01 bid:50]
nach oben ...